The new DRESDENCUP is an international interclub competition for synchronized skating in Dresden/Germany

 

We are hosting this competition for the third time and we are looking forward to continuing this tradition in February 2023 and to welcoming again a lot of teams in different categories from many countries in JOYNEXT arena. The DresdenCup is scheduled to take place from 18.02.-19.02.2023.

 

Dear teams,

We would like to send you the preliminary announcement for 15.07.2022. Unfortunately, the draw for the DEL2 (ice hockey) has currently caused a constellation that has changed our original plans and has led to renewed consultations with all parties involved. We ask for your understanding. Please give us until 15.08.2022 to provide you with the pre-announcement. We wish you a sunny and relaxing summer.

 

 

We are looking forward to seeing you - questions, suggestions and registrations are very welcome! Please use our new e-mail address to contact us.

 

Der neue DresdenCUP ist ein internationaler Wettbewerb im Syncroneiskunstlaufen in Dresden/Deutschland. Wir richten diesen Wettbewerb bereits zum dritten Mal aus und wir freuen uns, diese Tradition im Februar 2023 fortzuführen und wieder viele Teams in verschiedenen Kategorien aus unterschiedlichen Ländern in der JOYNEXT Arena begrüßen zu dürfen. Der DresdenCup soll vom 18.02.-19.02.2023 stattfinden.

 

Liebe Teams,

Gern wollten wir Euch zum 15.07.2022 die Vorausschreibung zukommen lassen. Leider hat die Ziehung der DEL2 (Eishockey) aktuell eine Konstellation hervorgerufen, die unsere ursprünglichen Planungen verändert und erneute Abstimmungen mit allen Beteiligten hervorruft. Wir bitten um Verständnis. Bitte gebt uns noch bis zum 15.08.2022 Zeit, um Euch das Pre-Announcement zur Verfügung zu stellen. 

Wir wünschen eine sonnige und erholsame Sommerzeit.

 

Wir freuen uns auf euch - Fragen, Anregungen, Anmeldungen sind herzlich willkommen! Für die Kontaktaufnahme nutzt bitte unsere neue Mailadresse.

 

 

 


Press article by Jura Synchro  DEC 03, 2021

Supported by: